Solo für 4+

7. Linzer (halbe) Nacht des Kabaretts!

Nichts ist gesünder in der Welt als ab und zu sich krank zu lachen! Pro Abend erleben wir vier Kurzprogramme der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler. Davor, dazwischen und zum Abschluss führt ein Moderator humorvoll durch die Show. Sonja Pikart, Tanja Ghetta, Bernie Magenbauer und Leo Toriser und Gerhard Birsak als Moderator bestreiten die 7. Linzer (halbe) Nacht des Kabaretts

Sonja Pikart
„Gluten Abend“
In schweren Zeiten, wo psychologische Kriegsführung in Internetforen stattfindet und die Schwarmdummheit beim Public Viewing um sich greift, wo die Hippieroute versperrt ist und die Produktvielfalt uns in den Wahnsinn treibt, da – auch da – erscheint uns ein Licht im Dunkeln der menschlichen Grausamkeit. Denn wenn der letzte Matcha geschlürft, die letzte Gojibeere geknabbert und der letzte Chia-Pudding vertilgt wurde, dann werdet Ihr merken, dass man Brot doch essen kann. Danke dafür - Danke für diesen Abend - Danke, Gluten. In ihrem ersten Kabarettprogramm beschäftigt sich Sonja Pikart mit abstrusen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, den Träumen und Hoffnungen selbsternannter Künstler, Mord und Totschlag in veganen Kochforen, der großen Frage nach dem Sinn des Heiratens und nicht zuletzt - der Weltherrschaft.

Tanja Ghetta
„Höhenrausch“
Ihr Solo spielt in luftiger Höhe, denn der Großglockner wird  mit Hilfe einer Gelenkleiter bezwungen. Menschen ändern sich nicht! Was tun, wenn aber genau das passiert und die eigene kleine Welt aus den Fugen gerät? Tanja macht sich mit ihrer kleinen Welt, mit Gott und einer Boxershorts im Rucksack auf den Weg zum Gipfel. Die Gesetze des Berges gelten für alle, aber nicht für eine Tirolerin. Die Gesetze des Lebens gelten auch für alle, aber nicht für eine Tirolerin. Oder doch? Kein Risiko ist zu groß, kein Berg zu hoch im Kampf um eine Freundschaft. Es wird neben viel Wort- auch sportliche Akrobatik geboten: Auf geht´s der Berg ruft! PS: Und am Gipfel geht mir keiner aufs Klo!

Bernie Magenbauer
"Am Holzweg nach Santiago"
Immer hart an der Kippe zwischen tiefsinniger Prosa und absurdem Kauderwelsch wandert Bernie Magenbauer durch die wunderbare Welt der Skurrilität und Wortwitzkapriolen. Absurde Geschichten fallen nur so aus der Nonsenskiste heraus wenn er das Füllhorn des schrägen Humors über dem Publikum ausschüttet. Mit im Gepäck hat er seinen Abenteuerroman „Am Holzweg nach Santiago“, in dem er von seinen Erlebnissen am Jakobsweg berichtet, ohne ihn jemals begangen zu haben. Das muss ihm erst mal jemand nach machen. Auch wenn der Zuseher kein Wort von Magenbauers Erzählungen glaubt, muss man gebannt da sitzen und zuhören. Bis zum Schluss, der zwar nichts aufklärt, aber traurig macht, dass es schon aus ist.

Leo Toriser
„Spaß für Geld"
Leopold Toriser, kehrt mit „Spaß für Geld“ wieder auf die Kleinkunstbühnen zurück. Während der Titel des Programms lediglich über die Modalitäten aufklärt, geht sein Inhalt deutlich darüber hinaus. Es erwarten Sie Anleitungen zur neo-autoritären Kindererziehung und ein frivoler Streifzug durch die Welt der inneren Organe. Außerdem: nachhaltige Konzepte zur Aufwertung moderat abgesandelter Wirtschaftsstandorte, sowie eine visuelle Geschichte der Pornografie, von Toriser höchstselbst illustriert. Was ist das für 1 Life? Hier erfahren Sie es. Versprochen.

Gerhard Birsak
Einer muss es ja tun, also nimmt Sie Birsak mit auf diese nächtliche Reise und führt Sie durch das Programm. Wo das nur hinführt!

 

Vorstellungstermin September: 09.
Beginn 19.30 Uhr

 

Kartenpreise:
Tisch EUR 26,-
Sitzplatz EUR 25,-

 

Zurück zum Spielplan

 

 Solo für 4+ - Ausgabe 7

Standort

Museumstraße 7a
4020 Linz

Kontakt

T: +43 (0)732 / 918091
M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kartenabholung

Dienstag bis Freitag, 16-19.30 Uhr